Login

Login

Silkmed FAQ

Schützt der Silkmed Hand Sanitizer vor einer Ansteckung durch die Schweinegrippe?

Händedesinfektion ist und bleibt die wichtigste Massnahme zum Infektionsschutz. Der Silkmed Hand Sanitizer kann deshalb einer Infektion vorbeugen, da bei korrekter Anwendung der Bestand von Bakterien, Pilzen und diversen Viren auf den behandelten Handoberflächen zu 99,999% eliminiert werden. Experten verschiedenster Interessengruppen empfehlen aussdrücklich die regelmässige Anwendung von Desinfektionsmitteln für die Hände. Auch und gerade unterwegs. Damit können Sie alle fremden Krankheitserreger, Experten nennen diese auch „Anflugkeime“, sicher abtöten und verhindern die Übertragung und Weiterverbreitung von Krankheiten.

Was gilt es bei regelmässiger Anwendung zu beachten?

Der Silkmed Hand Sanitizer ist ein klinisches Desinfektionsmittel. Er weist einen hohen Anteil an Ethanol (Alkohol) auf. Ethanol bewirkt grundsätzlich ein Austrocknen der Haut. Silkmed beugt diesem Austrocknen vor, indem auf übliche aggressive Wirkstoffe verzichtet und dafür Extrakte von Kamille, Hamamelisblüten und Rosen beigefügt werden.

Welche Einwirkzeit sollte bei der Anwendung eingehalten werden?

Der Silkmed Hand Sanitizer wirkt sofort. Die Antiseptik zielt darauf ab, die gesamte Hautflora und natürlich alle „fremden“ Krankheitserreger so weit wie möglich zu reduzieren. Sie können davon ausgehen, dass Sie bei einer Einwirkzeit ab 30 Sekunden keine sog. pathogenen (krankmachenden) Keime auf den Handoberflächen haben.

Wie lange wirkt eine Behandlung mit dem Silkmed Hand Sanitizer?

Bei der Behandlung mit dem Silkmed Hand Sanitizer werden die auf den Handflächen vorhandenen Keime eliminiert. Bakterien, Pilze und Viren die nach der Behandlung in Kontakt mit den Handflächen kommen, werden nicht nachwirkend unschädlich gemacht. Eine nochmalige Anwendung ist zu empfehlen. Für den Alltag gilt also, immer wenn Sie ein „Schmutzgefühl“ haben desinfizieren... Man weiss nicht, was man angefasst hat!